Betreute Grundschule

Die Betreute Grundschule (BGS) versteht sich als ein Ort, an dem sich die Kinder der 1.-4. Klasse nach dem Unterricht aufhalten. Hier werden sie nach Schulschluss betreut, danach von den Eltern abgeholt oder gehen selbständig nach Hause. Ergänzt wird dieses Angebot durch die Ferienbetreuungszeiten und die Betreuungszeiten an beweglichen Ferientagen.

Sämtliche Angebote in der „Betreuten Grundschule“ orientieren sich an den Leitlinien zum Bildungsauftrag des Landes, insbesondere an den Empfehlungen zur Zusammenarbeit von Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und Jugendhilfe. Des Weiteren orientieren wir uns ganz nah an der Rahmenkonzeption für Kindertagesstätten (D 4) der Landeshauptstadt Kiel.

Die Betreuung umfasst sowohl die

  • Bereitstellung von geschützten Spiel- und Ruhemöglichkeiten
  • Hilfe bei den Hausaufgaben in Kleingruppen
  • Mittagstisch
  • Bewegungsspiele auf dem Schulhof
  • Bastel- und Werkmöglichkeiten

Tagesablauf

  • Nach dem Unterricht sollen die Kinder erst einmal in Ruhe in der Betreuung ankommen. Sie malen, spielen, basteln oder können mit den Betreuern Persönliches besprechen.
  • Ab 12.00 Uhr werden die Mittagstische abgehalten - hier helfen die Kinder mit.
  • Geburtstagsfeiern
  • Hausaufgaben mit fester Betreuung
  • Spiele in der Großgruppe
  • In der verbleibenden Zeit spielen die Kinder frei oder es finden angeleitet Aktivitäten statt, je nach Wetter, den Wünschen, bzw. Vorschlägen der Kinder.

Ferien

  • In den Ferienzeiten beginnt der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück.
  • Im Anschluss folgen angeleitete Aktivitäten vor Ort oder es werden Ausflüge in die nähere Umgebung gemacht.